Wir sind für Sie da: E-Mail-KontaktTelefon-Kontakt*

Mietkautionsdepot — Fonds als Mietkaution im Vergleich

Mietkautionsdepot – Wie man Fonds für die Mietkaution nutzen kann

Wer mit der Mietkaution mehr Rendite erwirtschaften möchte, könnte ein Mietkautionsdepot eröffnen und z. B. in geeignete Fonds investieren.

Mietkautionsdepot: Fonds können im Vergleich zu herkömmlichen Sparkonten mehr Rendite erwirtschaften.

Fonds als alternative Mietkaution

Wer heute als Mieter seine Kaution gut verzinst wissen möchte, hat es schwer eine gleichzeitig sichere und renditestarke Anlageform zu finden. Gegenüber dem klassischen Anlagemodell Sparbuch bieten eigentlich nur noch Wertpapiere wie Aktien, Anleihen und Fonds die Möglichkeit einer Entsparung zu entgehen. Bei einer Anlage in solche Investments sollte man jedoch beachten, dass sich Sicherheit und Rendite im Einklang befinden. Der Vermieter hat nichts davon, wenn er im Forderungsfall auf die Mietkaution zugreifen will und die Anlage wegen Verlust nichts mehr wert ist. Aber auch als Mieter wäre ein Kapitalsverlust mehr als ärgerlich. Damit solch ein Szenario möglichst nicht stattfindet, muß man das Risiko von vornherein minimieren, sprich den richtigen Fonds für die Mietkaution finden. Außerdem bedarf es einer Depotbank, die ein entsprechendes Mietkautionsdepot anbietet, da die Fondsanteile für die Mietdauer an den Vermieter verpfändet werden müssen.

Informationen zum FFB Mietkautionsdepot mit vielen Fonds zur Auswahl

Jetzt Mietkautionsdepot eröffnen

Beispiel: Zinsentwicklung für Mietkautionsdepot im Vergleich zu herkömmlichen Sparkonten

Die Mieterin Sabine M. plant in ihrer neuen Mietwohnung 5 Jahre zu bleiben. Sie möchte Ihre Mietkaution in Höhe von € 1.800,- so anlegen, dass sie eine möglichst hohe Rendite bekommt. Ihr Vermieter ist gegenüber allen Anlageformen aufgeschlossen und so darf Sabine M. die Anlage selber abwickeln. Sie prüft die ihr bekannten Möglichkeiten, um sich dann für eine geeignete Anlageform zu entscheiden. Wenn Sie sich entschieden- und die Kaution angelegt hat, wird sie die Kautionsanlage durch eine Abtretungserklärung an ihren Vermieter verpfänden.

Angaben:SparbuchTagesgeldMietkautionsdepot
Kautionssumme:€ 1.800,-€ 1.800,-€ 1.800,-
Laufzeit / Mietdauer:5 Jahre5 Jahre5 Jahre
Kosten / Gebühren:€ 30,00 bei Eröffnung- € 12,00 Depotgebühren p. a.
- Fonds ohne Ausgabeaufschlag
Ø Zinsen p. a.:0,01 %0,10 %3,5 % für Rentenfonds
Zinsen nach 5 Jahren:€ 0,90€ 9,02€ 337,84
Nach Abzug der Kosten:- € 29,10€ 9,02€ 277,84
Anlegerverhalten:konservativkonservativkonservativ / spekulativ
Als Kautionskonto:jaz. Zt. nicht bekanntja
Abtretung an Vermieter:jaz. Zt. nicht bekanntja
Angebote prüfen:Banken / SparkassenTagesgeldbankenFFB Mietkautionsdepot
Alle Datenbeispiele für Sparbuch, Tagesgeld, und Mietkautionsdepot sind von Anlegern selbst zu prüfen.

Was ist ein Fonds und wie funktioniert er?

Ein Fond ist ein Finanzinstrument, wo Gelder von Anlegern gesammelt- und vom jeweiligen Fondsmanager an den Finanzmärkten für die Anleger investiert werden. Der Vorteil bei einem Fonds soll in der Risikostreuung bestehen. Das ist bei einer Investition der Mietkaution besonders wichtig. So sollten Sie als Mieter darauf achten, dass Ihr Kapital im entsprechenden Fonds möglichst einem kleinen Risiko ausgesetzt ist. Der Fonds müßte also weniger in Aktien-, sondern z. B. mehr in Renten- und Immobilienfonds investieren.
Bei der Nutzung von einem Mietkautionsdepot wäre es ebenfalls wichtig, dass die erwirtschafteten Gewinne (Zinsen) aus dem Fonds reinvestiert werden (thesaurierende Fonds) statt auf einem Verrechnungskonto ausgezahlt zu werden (ausschüttende Fonds). Bei gut funktionierenden Fonds kann dadurch die Mietsicherheit erhöht werden.

Wichtig: Gewinne (Zinsen) unterliegen der Abgeltungsteuer. Diese wird i.d.R. direkt an das Finanzamt abgeführt. Wurde der Freibetrag durch andere Kapitalanlagen noch nicht ausgeschöpft, sollte man auch bei einer Fondsanlage an den Freistellungsauftrag denken.

Muss der Vermieter ein Mietkautionsdepot mit Fondsanlage akzeptieren?

Nein, muss er nicht. Grundsätzlich gilt, dass die Mietkaution eine Sicherheitsleistung im Sinne des § 551 BGB ist. Im Bürgerlichen Gesetzbuch steht, dass der Vermieter eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme lediglich bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen hat. Es steht zwar auch geschrieben, dass die Vertragsparteien eine andere Anlageform vereinbaren können. Dies bedeutet jedoch, wenn Sie als Mieter einen Fonds als Mietkaution nutzen möchten, also von der herkömmlichen Anlageform abweichen, die Zustimmung Ihres Vermieters erforderlich ist.

Gut zu wissen: Seit dem 01. September 2001 sind mit der Mietrechtsreform gem. § 551 BGB auch Alternativen zwecks Anlage der Mietkaution zulässig. Der Vermieter ist jedoch nicht verpflichtet andere Kautionsanlagen als das übliche Sparkonto zu akzeptieren.

Wo kann man ein Mietkautionsdepot eröffnen?

Idealerweise bei der Bank, wo Sie Ihre Finanzen abwickeln. Funktioniert es bei Ihrer Bank nicht, könnte es eventuell mühsam werden, denn nur wenige Geldinstitute gewähren eine Abtretung der Mietkaution in Form von Wertpapieren, zugunsten des Vermieters. Um Ihre Suche abzukürzen, zeigen wir Ihnen einen Anbieter, der das geeignete Mietkautionsdepot mit einer sehr großen Auswahl an Fonds zur Verfügung stellt. Achten Sie nicht nur auf die günstigen Depotgebühren, sondern auch auf die geringen Ausgabeaufschläge. » Mietkautionsdepot prüfen

Darf der Vermieter selber die Mietkaution in Fonds investieren?

Nein, darf er nicht. Vorausgesetzt der Vermieter legt die Mietkaution selber an, so muss er diese treuhänderisch im Sinne des § 551 BGB verwalten und darf nicht mit dem Geld des Mieters spekulieren. Da bliebe also nur das klassische Sparbuch oder das Sammelkonto (für mehrere Mietparteien). Diese beiden Anlageformen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.

Kautions-Check

Sie möchten mehr Rendite für Ihre Mietkaution und bei Gebühren und Ausgabeaufschlägen sparen?

Mietkautionsdepot eröffnen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen