Wir sind für Sie da: E-Mail-KontaktTelefon-Kontakt*

Nachsendeantrag für die Post wegen Umzug

Post Nachsendeauftrag wegen Umzug – So funktioniert die Postzustellung nahtlos

Damit die Nachsendung der Post funktioniert, sollten Sie den Nachsendeauftrag rechtzeitig, vor dem Umzug erteilen.

Vor Umzug den Nachsendeauftrag erteilen

Sie möchten umziehen und verständlicherweise sicherstellen, dass Ihre Postsendungen zukünftig Ihre neue Adresse erreichen – doch von alleine funktioniert die Nachsendung der Post natürlich nicht. Obwohl der Nachsendeauftrag einfach und schnell zu erledigen ist, wird er wegen dem anstehenden Umzug leider häufig vergessen. Wenn Sie es zeitlich einrichten können, haken Sie diesen Punkt möglichst frühzeitig auf Ihrer Umzugs-Checkliste ab. Als Privatkunde oder Geschäftskunde haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können den Nachsendeauftrag entweder beim nächsten Mal in Ihrer Poststelle erteilen oder gleich hier, direkt in der eFiliale der Deutschen Post den Nachsendeauftrag online einrichten.

Welche Kosten werden für den Post-Nachsendeauftrag berechnet?

Wegen Umzug, einer befristeten Adressänderung oder aus anderen Gründen − ob Sie die Postnachsendung in Ihrer nächsten Postfiliale oder direkt von zuhause online beauftragen, macht von den Kosten keinen Unterschied. Aktuell gelten für den Nachsendeservice die folgenden Preise:

Nachsendeauftrag für: 6 Monate 12 Monate 24 Monate Post-Nachsendeservice
Privatkunden 19,90 €uro 24,90 €uro 34,90 €uro » zum Online-Auftrag
Geschäftskunden 34,90 €uro 49,90 €uro 69,90 €uro » zum Online-Auftrag
(Die oben genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer)

Wann sollte man der Post den Nachsendeauftrag wegen Umzug erteilen?

Idealerweise wird ein Nachsendeauftrag 2 – 3 Wochen vor dem Umzug , mindestens jedoch 5 Werktage vor einer geplanten Adressänderung erteilt. Natürlich kann man den Nachsendeantrag auch nach dem Umzug stellen, läuft dann jedoch Gefahr, dass einige Postsendungen noch im alten Briefkasten landen. Sollte es sich bei der dann fehlgeleiteten Post ausgerechnet um wichtige Briefsendungen handeln, wäre das sehr ärgerlich. Also, bevor der Umzug richtig losgeht, vielleicht doch lieber jetzt den Post-Nachsendeauftrag online erteilen.

Kostenloses Umzugsmagazin “Neues Zuhause” oder “Geschäftsplaner”

Wer als Privatkunde den Nachsendeservice der Post wegen einem Umzug nutzt, wird das kostenlose und interessante Magazin ” Neues Zuhause” automatisch in seinem neuen Briefkasten finden.
Es unterstützt zum Einzug mit zahlreichen Ideen und Vorschlägen rund um die Einrichtung des neuen Heims. Insgesamt ein nützlicher Ratgeber rund ums Wohnen. Außerdem enthält das Magazin persönliche Adressaufkleber und interessante Coupons.

Geschäftskunden gehen übrigens auch nicht leer aus und erhalten den aktuellen “Geschäftsplaner” mit Tipps und Infos zum Geschäftsumzug.

Wie (oft) kann man den Nachsendeauftrag verlängern?

Wenn Sie Ihren bestehenden Nachsendeauftrag verlängern möchten, können Sie das durch Eingabe eines Codes erledigen, welcher Ihnen ca. 4 Wochen vor Ablauf Ihres Auftrags per Brief zugeschickt wird. Bitte warten Sie daher dieses Anschreiben ab, denn nur durch diesen Zugangscode können Sie sich identifizieren um Ihren bestehenden Auftrag aufzurufen.
Wichtig – bitte beachten: Die Verlängerung für den Post Nachsendeauftrag ist nur einmalig für 6 Monate möglich und gilt ausschließlich für Umzug, Sterbefall und Insolvenz/Betreuung
Haben Sie Ihren Zugangscode bereits erhalten? – Dann können Sie hier Ihren Nachsendeauftrag verlängern.

Welche Bezeichnung ist eigentlich richtig?

Nach Angaben der Post gibt es zwischen den Begriffen wie Nachsendeantrag (veraltet), Nachsendeauftrag und Nachsendeservice keinen Unterschied. Sie müssen also keinen Antrag stellen, sondern erteilen der Post einfach Ihren Auftrag – nach Möglichkeit vor Ihrem Umzug − dann funktioniert’s auch mit dem Service.

Umzugs-Check

 Der Online-Nachsendeservice der Deutschen Post AG macht’s leicht und spart viel Zeit

Ab geht die Post …

Post Nachsendeauftrag wegen Umzug 4.72/5
43 Bewertungen