Wir sind für Sie da: E-Mail-KontaktTelefon-Kontakt*

Rundfunkgebühren – Kündigung oder Befreiung möglich?

Rundfunkgebühren – Kündigung oder Befreiung möglich?

Kann man Rundfunkbeitrag von ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice kündigen?

Muss man Rundfunkgebühren zahlen oder ist eine Kündigung oder Befreiung vom Rundfunkbeitrag der Ex-GEZ bzw. von ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice möglich?

Quelle: © goodluz – Fotolia.com

Kündigung von Rundfunkgebühren möglich?

Ob Sie ein Empfangsgerät besitzen – sei es nun ein Fernseher, Radio, PC, Mobilgerät – oder nicht. Ob Sie öffentlich rechtliche Sender wie z. B. ARD und ZDF empfangen (möchten) oder nicht.
Eines steht angeblich fest: Alle Haushalte sollen zahlen.
Auch wenn die ehemalige Gebühreneinzugszentrale (GEZ) seit 2013 in ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice umbenannt wurde – bei vielen Menschen scheint dadurch kein besserer Eindruck zu entstehen. Wohl erst recht nicht, wenn ein “Service” versucht, Rundfunkgebühren pauschal jedem Haushalt abzuringen – und noch viel weniger, wenn diese Vorgehensweise vieler Meinungen nach gegen die Verfassung verstößt. So manche Bürger haben daher bereits versucht, sich vom Rundfunkbeitrag durch Kündigung zu befreien oder Zahlungen an den ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice verweigert …

Informationen zum Rundfunkbeitrag vom ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice:

  • Was sagt die Bildzeitung am 24.12.2014 zum Thema Rundfunkbeitrag? » mehr Info
  • Was hat Gerhard Wisnewski am 27.12.2014 über GEZ-Gebühren zu berichten? » mehr Info
  • Widerspruch gegen Beitragsbescheid an ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice möglich? » mehr Info
  • Es geht doch − Kein Beitragsbescheid von ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice für Migranten? » mehr Info

Ist der öffentlich-rechtliche Rundfunkbeitrag rechtswidrig und muss nicht gezahlt werden?

Sicher gibt es Bürger(innen), die öffentlich-rechtliche Sender nutzen und dafür vermutlich auch gerne bezahlen. Doch was ist zum Beispiel mit den Menschen, die sich fragen, wie sie sich von den Rundfunkgebühren befreien können, weil sie Fernsehen oder Radio hören als manipulative Handlungen der Medienanstalten ansehen und sich dieser Beeinflussung grundsätzlich entziehen. Oder Menschen, die öffentlich-rechtliche Sender meiden und sich nur für kostenlose Privatsender entscheiden. Doch das nur mal am Rande, denn im Kernpunkt geht es wohl beim Rundfunkbeitrag um die Eintreibung von Forderungen aus einem Vertrag zu Lasten Dritter, welcher mit der Privatautonomie grundsätzlich nicht vereinbar zu sein scheint. Außerdem entpuppen sich die Rundfunkgebühren in der vorhandenen Form angeblich als eine Art Zwecksteuer.

Dr. Anna Terschüren – ehemalige Mitarbeiterin des NDR – hat sich bereits vor einiger Zeit in ihrer Dissertation mit dem neuen Rundfunkbeitrag von ARD und ZDF auseinandergesetzt. Sie kommt zu dem Schluss, dass die Rundfunkgebühren sogar aus mehreren Gründen verfassungswidrig sind. In dem Zusamenhang stellt sie im folgenden Videobeitrag fest, dass bereits die GEZ-Beiträge rechtswidrig waren.

Die Meinungen zum Rundfunkbeitrag sind kontrovers. Was sagen Sie zu diesem Thema? Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen mit dem neuen ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice? Müssen wir Rundfunkgebühren zahlen oder können wir wegen Verstoß gegen die Privatautonomie kündigen und uns von den Rundfunkbeiträgen befreien? – Oder ist letzten Endes vielleicht doch alles korrekt?
Schauen Sie sich einfach mal das Video an und wenn Sie möchten, schreiben Sie Ihren sachlichen Kommentar.

Herzlichst,

Ihr Reinhard Pretzschner
mietersparstrumpf24

Dr. Anna Terschüren vom NDR sagt: Der Rundfunkbeitrag ist verfassungswidrig

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rundfunkbeitrag • Kündigung oder Befreiung? 4.61/5
28 Bewertungen