Wir sind für Sie da: E-Mail-KontaktTelefon-Kontakt*

Mietkautionssparbuch – Zinsen & Banken vergleichen

Mietkautionssparbuch – Warum ein Vergleich der Sparbuch Zinsen nicht lohnt

Die Kosten für ein Mietkautionssparbuch, sind im Vergleich mit niedrigen Zinsen zu hoch.

Das Mietkautionssparbuch: Leider keine guten Zeiten für dieses Sparkonto als Anlage der Mietkaution.

Mietkautionssparbuch im Vergleich …

Ob Mieter oder Vermieter – wer ein Kautionssparbuch eröffnen möchte, findet einige Banken, die diese Möglichkeit anbieten. Allgemein bekannt ist z. B. das Mietkautionssparbuch der Sparkasse, Deutsche Bank, Volksbank, Postbank oder auch von der Commerzbank und sicherlich noch einige andere. – Aber wie hoch sind die Eröffnungsgebühren für ein Mietkautionssparbuch im Vergleich mit den Zinsen? – Immerhin soll die Kaution meist über einen längeren Zeitraum angelegt werden. Da aber nicht nur die Mietkaution, sondern letztendlich auch die aufgelaufenen Zinsen dem Mieter gehören, sollte dieser auch daran profitieren. – Nur wie soll das bei einem niedrig verzinsten Sparbuch funktionieren?

Viele Informationen zum Mietkautionssparbuch im Vergleich zu den niedrigen Zinsen …

Aktuell wird viel über das Kautionssparbuch, Geldinstitute und deren Zinsen online berichtet. Doch welche Bank hat das beste Mietkautionssparbuch mit den höchsten Zinsen und lohnt sich ein Vergleich?

Leider können wir zum Thema Kautionssparbuch nur sagen, dass wahrscheinlich weder Sie als Mieter, noch Ihr Vermieter einen positiven Nutzen aus den derzeitigen Informationen ziehen können – zumindest nicht, wenn Ihnen bei einem Mietkautionssparbuch Vergleich nur Zinsen mit einer Null vor dem Komma angeboten werden. Allein durch die Inflationsrate müssten Sie jedes Jahr hohe Verluste hinnehmen. Kommt eine Eröffnungsgebühr hinzu, weil Sie als Mieter, ein Mietkautionssparbuch selber einrichten, steht das Zinsergebnis gegenüber den Kosten in keiner Relation. Die Geldvernichtung für das Mietkaution Sparkonto läuft somit auf Hochtouren – zumindest für Sie als Endverbraucher.
Eröffnet jedoch Ihr Vermieter das Sparbuch, müssen Sie den jährlichen Abzug der Abgeltungsteuer berücksichtigen. Es sei denn, Sie holen sich den pauschalen Einbehalt über Ihre Einkommenssteuer wieder zurück.

Übrigens: Hier können Sie für Ihr Mietkautionssparbuch Kosten, Steuern und Zinsen berechnen.

Das Mietkautionssparbuch – für Banken nur noch historischer Wert …

Informationen zufolge, verdienen Banken eher nichts oder nur sehr wenig an einem Mietkautionssparbuch. Im Vergleich mit den Einnahmen wären die Kosten der Verwaltung viel zu hoch. Wenn diese Informationen richtig sind, könnten Vermieter und Mieter zurzeit auf derartige Sparkonten verzichten und den Geldinstituten damit einen großen Gefallen tun.

Wir würden Ihnen sehr gern eine Bank für ein Mietkautionssparbuch mit hohen Zinsen – ohne z. B. gleich mit allen Konten umziehen zu müssen – empfehlen. Leider können wir das wohl auch in nächster Zeit nicht.

Mietkautionssparbuch − Alternativen sind möglich

Sind Sie Mieter in einem Angestelltenverhältnis, nutzen Sie alternativ einen Bausparvertrag als Mietkaution. Wenn Sie nicht, wie 60 % der Bausparer in Deutschland, Ihre vermögenswirksamen Leistungen und die staatliche Förderung (Wohnungsbauprämie) ungenutzt lassen, haben Sie trotz Ihrer Zahlung der Abschlussgebühr, ein solides Sparkonto gefunden und das Prinzip ‚Mietkaution sparen‘ verstanden.

Unser Tipp für Mieter: Sollten Sie aktuell über weniger Geld verfügen, empfehlen wir Ihnen dann doch lieber, dass Sie keine Barkaution zahlen statt ein kapitalvernichtendes Mietkautionssparbuch zu eröffnen…

Sprechen Sie doch einfach mal mit Ihrem Vermieter über diese Thematik …

Kautions-Check

Ein wichtiger Hinweis für jede Mietkaution-Sparanlage − Zahlung der Abgeltungsteuer

Jetzt informieren

Mietkautionssparbuch • Zinsen im Vergleich
4.2
13 Bewertung[en]