Wir sind für Sie da: E-Mail-KontaktTelefon-Kontakt*

Zinsdifferenzgeschäft: Mit einem Kredit Geld verdienen

Zinsdifferenzgeschäft: Mit einem Kredit Geld verdienen

Wie man mit einem Kredit Geld verdienen kann – Das sollten echte Sparer wissen

Durch ein Hebelgeschäft bzw. Zinsdifferenzgeschäft kann man mit einem Kredit Geld verdienen.

Was ist ein Zinsdifferenzgeschäft?

Das Prinzip, mit einem Kredit Geld zu verdienen, ist recht einfach zu verstehen. Es funktioniert nach dem gleichen Geschäftsmodell der Banken, welches in der Fachsprache als Zinsdifferenzgeschäft oder als Hebel bezeichnet wird.
Ein Zinsdifferenzgeschäft liegt dann vor, wenn ein Anleger einen Geldbetrag als Kredit aufnimmt und dieses Kapital in eine festverzinsliche Kapitalanlage investiert, deren Zinserlös höher ist als die Kosten der Kreditaufnahme. Quelle: Wikipedia.

Wer also das Geld für seine Sparanlage durch einem Kredit, also mit Fremdkapital finanzieren möchte, muss im zweiten Schritt eine sichere Anlageform (zum Beispiel ein Tagesgeldkonto oder besser ein Festgeldkonto) mit den höchst möglichen Zinsen auswählen, um eine gute Rendite zur erzielen.

Daher lautet die Lösung für unser Finanzkonzept: 1.) Finanzieren2.) Investieren3.) Profitieren

Lesen Sie bitte Schritt für Schritt die nachfolgenden Informationen unseres unverbindlichen Beispiels.

Schritt 1.) Sparanlage günstig finanzieren

1.) Durch eine Sonderaktion finanziert Sabine P. ihre Sparanlage am 24.07.2017 in Höhe von € 1.000,00 zu effektiv minus 0,4o % Zinsen mit einer monatlichen Rate von € 27,61 und einer Laufzeit von 36 Monaten mit dem folgenden Kredit-Vergleichsrechner. Sie erhält € 1.000,00 und zahlt insgesamt nur € 993,96 zurück.

Schritt 2.) Kreditsumme gut verzinst investieren

2.) Nach Auszahlung der € 1.000,00 auf ihrem Girokonto, möchte Sabine P. ihre Kreditsumme gut verzinst investieren. Sie entscheidet sich für eine Festgeldanlage und nutzt den aktuellen Festgeld-Vergleich. Im Vergleichsrechner gibt sie € 1.000 als Anlagebetrag mit einer Anlagedauer von 36 Monaten an. Beim Vergleich sieht sie auf dem 1. Platz eine Bank, bei der sie jährliche Zinsen in Höhe von 1,15 % erhält. Ihre Sparanlage ist durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Sie ist zufrieden, eröffnet das Festgeldkonto und zahlt die € 1.000 dort ein.

Zum Festgeld-Vergleich

Schritt 3.) An einer finanzierten Geldanlage profitieren

3.) Sie profitiert, weil sie durch die 1,15 % Sparanlage nach 36 Monaten einen Zinsgewinn in Höhe von € 34,90 Zinsen auf ihrem Festgeldkonto verzeichnet. Addiert man die € 6,04 , welche sie weniger für den Kredit zurückzahlt zu den Zinsen hinzu, hat sie am Ende einen Zinsgewinn in Höhe von € 40,94.

Fazit: Sabine P. erhält durch ein cleveres Geschäftmodell € 40,94 . Dieser Betrag führt sie sicherlich nicht zum Reichtum − aber das Geld wird ihr quasi geschenkt.

Ein altes Sprichwort sagt: „Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.“

Herzlichst,

Ihr Reinhard Pretzschner
mietersparstrumpf24

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kann man mit einem Kredit Geld verdienen?
4.7
3 Bewertung[en]